Weitere Naturheilverfahren

3. Phytotherapie

Die Heilkraft der Pflanzen

In der Phytotherapie (griech. phyton=Pflanze, therapeia=Pflege) oder Pflanzenheilkunde, einem der ältesten Therapieverfahren, werden Beschwerden mithilfe von Pflanzenwirkstoffen behandelt.

Beschreibung der Methode:

Generell haben pflanzliche Präparate ein breiteres Wirkungsspektrum und weniger Nebenwirkungen als synthetische Medikamente.

Die Phytotherapie ist, wie die Homöopathie, eine spezielle Therapierichtung, die neben naturwissenschaftlichen Bewertungsmaßstäben auch vorhandenes Erfahrungsmaterial heranzieht.

Anders als in der Homöopathie lässt sich die Wirkungsweise der Phytopharmaka innerhalb des naturwissenschaftlichen Weltbilds erklären. Ein wichtiger Unterschied diesbezüglich ist die Dosis-Wirkungsbeziehung: Je höher in der Phytotherapie die Dosis, desto stärker die Wirkung, während es sich in der Homöopathie genau umgekehrt verhält.

Anwendungsgebiete:

Die Phytotherapie eignet sich gut zur Behandlung verschiedener Erkrankungen, wie psychische Erregungszustände, Magenprobleme, Verdauungsstörungen oder Schmerzen im Bereich des Magens. Bei Erkältungen und leichten Infekten findet die Phytotherapie häufig Anwendung. In der Dermatologie werden verschiedene Phytotherapeutika eingesetzt. Hautkrankheiten, Verbrennungen, Ekzeme und Wunden können phytotherapeutisch behandelt werden.

          

1. Neuraltherapie

Ganzheitliche Regualtionstherapie

2. Homöopathie

Gleiches mit Gleichem heilen

3. Phytotherapie

Die Heilkraft der Pflanzen

4. Bachblüten

Blumen die durch die Seele heilen

5. Schmerztherapie

Schmerztherapie mit LifeWave Patches

Copyright © 2011 Clinica de Osteopatia. All rights reserved.